WS016 Strappado – RopEmotion Workshop 12.12.2020

 98,00

... Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

In diesem Workshop lernen wir die Strappado Fesselung sicher zu verwenden und tasten uns an das Potential des Stappados heran.

4 vorrätig

Artikelnummer: WS016 Kategorie:

Beschreibung

Strappado war im Mittelalter eine verbreitete Foltermethode.

In diesem Workshop lernen wir diese Fesselung sicher zu verwenden und tasten uns an das Potential des Stappados heran.

Du lernst verschiedene Techniken, von der mythischen Strappado-Foltertechnik bis hin zu einfachen Methoden, um Hände und Arme zusammenzubinden.
Im weiteren Teil des Workshop werden wir verschiedene Möglichkeiten erforschen, um den Stappado zu verwenden und ihn für einfache Bodenfesselungen zu benutzen.

Wir werden Möglichkeiten untersuchen, unsere Modelle mit dem Strappado herauszufordern oder sogar zu quälen.

Vorraussetzungen:
Der aktive Part sollte mit den grundlegenden Strukturen eines 2-Seil-TakateKote vertraut sein, Probleme mit Nervenschäden erkennen und in der Lage sein während des Fesselns mit dem Partner zu kommunizieren.
Der passive Part sollte sich in einem TakateKote wohlfühlen (Hände sind für längere Zeit hinter dem Rücken), Probleme mit Nervenschäden erkennen und in der Lage sein während des Fesselns mit dem Partner zu kommunizieren.

Inhalte:
– verschiedene Versionen eines Stappados (u.a. Suspension-tauglich) – Semenawa Floorwork Position mit den erlernten Strappados
– Anbringen des Tsuri-Seils

Mitzubringen:
4-5 Seile a 8m mit einem Durchmesser von 5-6 mm. Hanf oder Jute wird empfohlen. Es ist auch hilfreich, einige kürzere Seillängen im Set zu haben. Sicherheitsschere!!! Karabiner sind von Vorteil

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „WS016 Strappado – RopEmotion Workshop 12.12.2020“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.